Neuerungen ab Januar 2017 & Mitgliederversammlung SVFM 2017

Neuerungen ab Januar 2017 in Folge des gemeinsam mit dem SDM geführten Strategieprozesses
Mitgliederversammlung SVFM am 7. April 2017

Werte Kolleginnen und Kollegen
An unserer Mitgliederversammlung vom 18. März 2016 haben wir im Zuge der Abstimmung zur neuen Namensgebung über den Strategieprozess des SDM informiert. Zwei Mitglieder des SVFM-Vorstandes haben sich bekanntlich (zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aller anderen Mitgliedsorganisationen [MO] des SDM) aktiv an diesem mehrjährigen Prozess beteiligt.
Im Unterschied zu allen anderen MO’s ist der SVFM jedoch die einzige Mitgliedsorganisation, welche seit ihrer Gründung einen Fachtitel erteilt, was im historischen Kontext verständlich wird: Der zur Gründungszeit des SDM geschaffene Titel ‚Mediator SDM’ machte es damals möglich, die Berufsbezeichnung ‚Mediator SDM’ zu schützen.
Der Titel ‚Familienmediatorin/Familienmediator SVM’ war – aus heutiger Sicht – schon immer ein über diese Bezeichnung hinausführender Titel mit erhöhten Anforderungen.
Nach 16 Jahren ist es uns nun gelungen, diesen Titel unter dem Dach des SDM neu zu verankern. Damit einher geht die Vereinfachung der Vereinsstruktur des SVFM, da er nun die administrative Arbeit im Zusammenhang mit der Titelverleihung und der Weiterbildungskontrolle ebenfalls dem SDM übertragen kann. Die Entwicklung in der Mediationslandschaft wird zu weiteren Spezialisierungen und den entsprechenden Titeln führen. In der Denkfabrik des SDM werden aktuell die Standards dazu entwickelt, wobei das Anerkennungsreglement des SVFM als Leitbild dient.
Heute nun steht fest, welche Aufgaben ab Januar 2017 vom SDM übernommen werden und welche weiterhin beim SVFM bleiben.

Zwei Aufgaben werden künftig vom SDM ausgeführt:

1. Erteilung der Anerkennung
Die wichtigste Änderung betrifft das Vorgehen zum Gesuch um Anerkennung des Titels ‚Familienmediatorin / Familienmediator SVFM’ und damit die Umbenennung des Titels selbst.
Die Anerkennungskommission (AK) des Schweizerischen Vereins für Familienmediation SVFM wird per 01.01.2017 in die Anerkennungskommission (AK) des Schweizerischen Dachverbandes Mediation SDM integriert. Drei Mitglieder der AK SVFM wurden vom Vorstand des SVFM in die AK des SDM delegiert. Sie werden in Zukunft die Gesuche um Anerkennung auf der Basis des Anerkennungsreglements des SVFM wie bisher prüfen und, sofern die Anforderungen erfüllt sind, das Gesuch zur abschliessenden Prüfung mit dem Antrag zur Anerkennung der Präsidentin der AK SDM unterbreiten.

Der künftige Titel lautet:
«Mediatorin SDM / Mediator SDM mit Spezialisierung in Familienmediation»
Alle Mitglieder des SVFM mit der Anerkennung als Familienmediatorinnen und -mediatoren SVFM werden ab 2017 diesen Titel tragen. Dies bedeutet, dass Sie als Mediatorin/Mediator SVMF gleichzeitig und automatisch auch als Mediatorin/Mediator SDM anerkannt sind und zusätzlich auf der Website des SDM mit diesem Titel figurieren werden.

Eine entsprechende Bestätigung wird bis spätestens Ende März 2017 ausgestellt werden.
Als Mediatorinnen/Mediatoren mit dem Titel «Mediatorin SDM/Mediator SDM mit Spezialisierung in Familienmediation» sind Sie auch selbstverständlich weiterhin Mitglied des SVFM, welcher eine der 16 Mitgliedsorganisation des SDM ist und figurieren damit ebenso selbstverständlich weiterhin auf der Website des SVFM. So wird sichergestellt, dass der SVFM seine Schirmherrschaft über die Spezialisierung in Familienmediation behält und diese inhaltlich weiter entwickeln kann.

2. Überprüfung der Weiterbildung
Die zweite Änderung betrifft die Überprüfung der alle drei Jahre eingeforderten Weiterbildungsnachweise. Sie erhalten künftig den Fragebogen zur Angabe Ihrer Weiterbildungen gemäss Weiterbildungsreglement (welches mit demjenigen des SVFM identisch bleibt) nur noch vom SDM. Die Bestätigung zur Führung des Titels für weitere 3 Jahre wird folgerichtig auch vom SDM erteilt.

Nachstehende Aufgaben werden weiterhin vom SVFM erfüllt:

Der SVFM ist eine der aktuell 16 Mitgliedsorganisationen des SDM und vertritt die Spezialisierung in Familienmediation.
•    Die Rechtsform bleibt erhalten; unter dem Namen «Schweizerischer Verein für Familienmediation SVFM» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB.
•    Der SVFM führt eine Geschäftsstelle. Deren Aufgaben in Zusammenarbeit mit dem Präsidium und dem Vorstand, bleiben bestehen.
•    Der Vorstand stellt die Verbindung zwischen dem SVFM und der Dachorganisation SDM und namentlich mit deren Anerkennungskommission in Bezug auf den Titel ‚Mediatorin/Mediator SDM mit Spezialisierung in Familienmediation’ sicher.
•    Der SVFM ist weiterhin zuständig für die Standards zur Anerkennung der Spezialisierung in Familienmediation (Anerkennungsreglement mit Ausführungsbestimmungen des SVFM).
•    Der SVFM führt weiterhin die Website mit den anerkannten Mediatorinnen und Mediatoren mit der Spezialisierung in Familienmediation unter Berücksichtigung der bevorzugten 12 möglichen Fachbereiche.
•    Massgebend für die Kompetenzen des Vorstandes sind die Statuten, welche auf der Website als PDF zur Verfügung stehen.

Die Mitgliederversammlung findet am 7. April 2017 in Olten statt. Die Einladung mit den Traktanden und mit den Angaben zu den entsprechenden Statutenänderungen werden Sie Anfang März 2017 erhalten.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Mediationsjahr 2017 und grüssen Sie herzlich.

Im Namen des Vorstandes SVFM
sig.
Katharina Jeger und Cilgia Schorta, Co-Präsidentinnen SVFM
 


Geschäftsstelle SVFM
Cilgia Schorta
Burgunderstrasse 91
3018 Bern


Postadresse
Schweizerischer Verein
für Familienmediation SVFM
2000 Neuenburg


info@familienmediation.ch
+41 (0)31 556 30 05